step

Moose Knuckles: Sophia Thomalla als Special Guest

DUESSELDORF, GERMANY - SEPTEMBER 23: Sophia Thomalla poses during the store event 'Moose Knuckles at Breuninger: The Future Tribe Party' on September 23, 2017 in Duesseldorf, German y. (Photo by Ralf Juergens/Getty Images for Breuninger)
Sophia Thomalla im Stylegespräch mit step. (Foto: Ralf Juergens/ Getty Images)

Am Samstag, den 23. September, feierte die kanadische Luxus-Marke Moose Knuckles ihren Markteintritt in Deutschland bei Breuninger. Anlässlich des Launch-Events war auch It-Girl Sophia Thomalla vertreten. step sprach mit der Schauspielerin über Mode, Trends und Social-Media-Hypes.

Mit ihrem turbulenten Liebesleben gerät Sophia Thomalla immer wieder in den Fokus der Klatschmagazine, dabei sieht sich die gebürtige Berlinerin nicht als typische Frau und vertritt auf ihrem Instagram-Account gerne kontroversere Inhalte. Anlässlich des Launch-Events des Fashionlabels Moose Knuckles am Samstagabend posierte die 27-Jährige in den dicken, fellbesetzten Winterjacken der Marke bei DJ-Beats und Cocktails auf der dritten Etage des Kaufhauses Breuninger in Düsseldorf. step war bei dem Einführungsevent vertreten und sprach mit Sophia Thomalla über ihren persönlichen Stil, den sie selbst als locker und unabhängig von temporären Modetrends definiert. Für den Launch-Event trug sie ein lässiges Outfit, bestehend aus einer bunt bestickten Lederjacke, einem weißen Cropped-Top, weiten Jeans und schwarzen High Heels.

„Von den aktuellen Trends habe ich ehrlich gesagt überhaupt keine Ahnung. Ich habe mich auch noch nie über Markennamen, Preise und Kleidung ausgedrückt. Ein Outfit hat für mich die Funktion, die eigene Individualität hervorzuheben, die Persönlichkeit zu unterstreichen und das steht absolut losgelöst von zeitabhängigen Fashion-Hypes“, so das Statement der Berlinerin. Ihr persönlicher Styling-Tipp für alle modebegeisterten Frauen lautet: „Jede Frau sollte eine gut sitzende Jeans in Schwarz oder Blau, eine vernünftige Lederjacke und schöne schwarze Pumps im Schrank haben. Die Preiskategorie spielt eine absolut untergeordnete Rolle, es geht um den Look und das eigene Wohlbefinden.“ Sie selbst habe außerdem in Oversize-Pullovern ein Must-have gefunden, aber das müsse jeder für sich selbst entscheiden und hänge von Styling-Vorlieben ab. Ihr Lieblingsstück im Kleiderschrank? Ein übergroßer Leder-Blazer von ihrer Mutter, der inzwischen älter sei als sie selbst. Entsprechend ihres wilden Looks und ihrer Lebenseinstellung, sieht sich Sophia Thomalla auch nicht als Bloggerin oder gar als Instagram-Influencerin. Diese Bezeichnung lehnt sie für sich ab, obgleich ihr Instagram-Account fast 800.000 Abonnenten zählt.

„’Being famous on Instagram is like being rich on monopoly‘ ist einer meiner Lieblingssprüche zu dem ganzen Social-Media-Thema. Ich sehe mich nicht als Influencerin, da ich auch nicht mit meinem Kaffee posiere und dabei meine Shoppingtüten im Hintergrund aufstelle, um Marken zu promoten. Ich poste in den sozialen Netzwerken auch Content, der meine Follower aufregt und für Diskussion sorgt. Grundsätzlich teile ich kaum modelastige Fotos, denn meine Bilder sollen eine Message haben, weshalb ich auch gerne politisch werde“, so ihre Meinung.

Bei einem Thema sei sie dann aber eine ganz typische Frau: Sie besitze nämlich extrem viele Schuhe. Während sie zum Moose Knuckles Event hohe schwarze Stiefeletten trug, zieht sie privat kaum High Heels an. „Hohe Schuhe waren mal sehr gefragt, als man durch seine Kleidung älter und erwachsener wirken wollte. Diese Zeiten sind für mich aber vorbei, das ist mir viel zu unbequem. Auch heute habe ich in meiner Tasche ein Paar Turnschuhe zum Wechseln“, erklärt das It-Girl. Zu ihren favorisierten Labels sagt sie: „Meine Lieblingsschuhmarken sind im Sneaker-Bereich definitiv Vans und Adidas. High Heels trage ich gerne von Guiseppe Zanotti und Gianvito Rossi.“

Sarah Amadio / 05.10.2017 - 11:10 Uhr

Sarah Amadio / 05.10.2017 - 11:10 Uhr

Weitere Nachrichten

step

Hunter & Stella McCartney auf den neuen Piccadilly Lights

Das britische Label Hunter und die Marke der gleichnamigen Designerin Stella McCartney haben sich zusammengeschlossen, um die neuen Bildschirme der Piccadilly Lights mit innovativer Werbung zu bespielen.


step

Rimowa: 80 Jahre Aluminium

Seit dem Jahr 1937 arbeitet Reisegepäckhersteller Rimowa mit Aluminium. Das Material wurde fortlaufend weiterentwickelt und optimiert. Jetzt feiert das Unternehmen die nunmehr 80-jährige Geschichte des Leichtmetalls.


step

Ausstellung: Balenciaga meets Nick Veasey

Geröntgte Kleider: Im Londoner Victoria & Albert Museum wird bis zum 18. Februar 2018 eine Ausstellung der besonderen Art präsentiert. Mittels Röntgenbilder soll das Innenleben ikonischer Stücke von Cristóbal Balenciaga enthüllt werden.


step

Art to Go: Louis Vuitton kollaboriert erneut mit Jeff Koons

Berühmte Kunstwerke auf den Bags von Louis Vuitton? Eine Vision, die bereits durch die letzte Kooperation zwischen der Marke und dem Künstler Jeff Koons realisiert wurde, geht jetzt in die zweite Runde.


step

Mansur Gavriel: Rosafarbener Pop-up-Store in New York

Auf der Madison Avenue in New York werden Girly-Träume wahr, denn das Label Mansur Gavriel hat auf der berühmten Shoppingmeile einen vollständig in Rosé getauchten Pop-up-Store eröffnet.