stepkids

Neue Studie: Personalisierung wird beliebter

Personalisierung wird bei Kunden immer beliebter. Dies belegen auch die Ergebnisse einer neuen Studie. (Foto: NikeiD)

Eine neue Studie von IFH Köln und KPMG bestätigt die Neigung der Konsumenten in Richtung der Personalisierung von Produkten.

Die Welt wird immer individueller. Das fängt beim individuellen Lifestyle an und endet beim personalisierten Müsliriegel zum Frühstück. Gemäß den Daten der IFH Köln und KMPG, die aus einer Befragung von etwa 500 Konsumenten gewonnen wurden, bestätigt sich die These, dass Kunden Produkte gerne mehr auf ihre persönlichen Wünsche anpassen möchten. Drei von fünf Kunden gaben an, dass sie bereits individualisierte Waren erworben haben, während 43% sogar den Wunsch äußerten, dass noch mehr Waren personalisierbar sein sollten.

Für die Individualisierung wäre man dann sogar bereit, einen höheren Preis zu zahlen. Momentan gehören Lebensmittel und Modeartikel zu den am häufigsten individualisierten Warengruppen. Selbst designte Sneaker erfreuen sich gemäß der Umfrage besonderer Beliebtheit.

Expertenprognose: Gute Erfolgschancen für Personalisierung

Insbesondere in den Bereichen Geschenkartikel und langlebige Produkte, wie beispielsweise Schuhe oder Einrichtungsgegenständen, stünden die Chancen für Personalisierung gut. Geschäftsführer der IFH Köln, Dr. Kai Hudetz, glaubt aber, dass es besonders wichtig sei, die Kundengruppe und ihre Bedürfnisse unter die Lupe zu nehmen: „Individualisierte Produkte werden aktuell besonders von jüngeren Konsumenten und jenen mit einem hohen Einkommen gekauft. Aber auch andere Zielgruppen bekunden ihr Interesse, Artikel individuell zu gestalten. Für Händler und Hersteller gilt es genau zu analysieren, zu welchen Kundengruppen das eigene Angebot passt, um so das Potenzial von Customization für das eigene Unternehmen zu ermitteln. Denn hochwertige, maßangefertigte Möbel sprechen andere Konsumenten zu anderen Kaufanlässen an als selbst gestaltete Geschenkartikel.“

Sarah Amadio / 14.06.2017 - 10:36 Uhr

Sarah Amadio / 14.06.2017 - 10:36 Uhr

Weitere Nachrichten

step

Gant: Zurück auf Berliner Fashion Week

Die Lifestyle-Marke Gant feiert in der kommenden Sommerausgabe ein Comeback auf die Berliner Fashion Week.


step

Fashiontech Berlin: Die Zukunft der Mode

Am 5. Juli findet die Fashiontech-Konferenz und Ausstellung im Kühlhaus Berlin statt. Diskutiert werden die zukünftigen Möglichkeiten, Mode zu einer High-Tech-Ware zu machen.


step

Ausstellung: Design Department

Vom 21. bis zum 23. Juli 2017 präsentiert das Design Department eine Mode-Ausstellung sowie ein öffentliches Shooting im NRW-Forum in Düsseldorf.


stepkids

Grüne Messen präsentieren Kindermode im Funkhaus

Die beiden grünen Messen Ethical Fashion Show und Greenshowroom ziehen in der kommenden Saison ins Funkhaus an der Spree. Umrahmt von der neuen Location werden auch einige nachhaltige Kinder-Labels präsentiert.


stepkids

Market by Kleine Fabriek: Dynamik und Vielfalt

Die Kindermodemesse Market by Kleine Fabriek findet am 9. und 10. Juli in Amsterdam statt. Ihr konzeptioneller Schwerpunkt liegt auf einem frischen, jungen Lifestyle.