stepkids

Neue Studie: Personalisierung wird beliebter

Personalisierung wird bei Kunden immer beliebter. Dies belegen auch die Ergebnisse einer neuen Studie. (Foto: NikeiD)

Eine neue Studie von IFH Köln und KPMG bestätigt die Neigung der Konsumenten in Richtung der Personalisierung von Produkten.

Die Welt wird immer individueller. Das fängt beim individuellen Lifestyle an und endet beim personalisierten Müsliriegel zum Frühstück. Gemäß den Daten der IFH Köln und KMPG, die aus einer Befragung von etwa 500 Konsumenten gewonnen wurden, bestätigt sich die These, dass Kunden Produkte gerne mehr auf ihre persönlichen Wünsche anpassen möchten. Drei von fünf Kunden gaben an, dass sie bereits individualisierte Waren erworben haben, während 43% sogar den Wunsch äußerten, dass noch mehr Waren personalisierbar sein sollten.

Für die Individualisierung wäre man dann sogar bereit, einen höheren Preis zu zahlen. Momentan gehören Lebensmittel und Modeartikel zu den am häufigsten individualisierten Warengruppen. Selbst designte Sneaker erfreuen sich gemäß der Umfrage besonderer Beliebtheit.

Expertenprognose: Gute Erfolgschancen für Personalisierung

Insbesondere in den Bereichen Geschenkartikel und langlebige Produkte, wie beispielsweise Schuhe oder Einrichtungsgegenständen, stünden die Chancen für Personalisierung gut. Geschäftsführer der IFH Köln, Dr. Kai Hudetz, glaubt aber, dass es besonders wichtig sei, die Kundengruppe und ihre Bedürfnisse unter die Lupe zu nehmen: „Individualisierte Produkte werden aktuell besonders von jüngeren Konsumenten und jenen mit einem hohen Einkommen gekauft. Aber auch andere Zielgruppen bekunden ihr Interesse, Artikel individuell zu gestalten. Für Händler und Hersteller gilt es genau zu analysieren, zu welchen Kundengruppen das eigene Angebot passt, um so das Potenzial von Customization für das eigene Unternehmen zu ermitteln. Denn hochwertige, maßangefertigte Möbel sprechen andere Konsumenten zu anderen Kaufanlässen an als selbst gestaltete Geschenkartikel.“

Sarah Amadio / 14.06.2017 - 10:36 Uhr

Sarah Amadio / 14.06.2017 - 10:36 Uhr

Weitere Nachrichten

step

Hunter & Stella McCartney auf den neuen Piccadilly Lights

Das britische Label Hunter und die Marke der gleichnamigen Designerin Stella McCartney haben sich zusammengeschlossen, um die neuen Bildschirme der Piccadilly Lights mit innovativer Werbung zu bespielen.


step

Rimowa: 80 Jahre Aluminium

Seit dem Jahr 1937 arbeitet Reisegepäckhersteller Rimowa mit Aluminium. Das Material wurde fortlaufend weiterentwickelt und optimiert. Jetzt feiert das Unternehmen die nunmehr 80-jährige Geschichte des Leichtmetalls.


step

Ausstellung: Balenciaga meets Nick Veasey

Geröntgte Kleider: Im Londoner Victoria & Albert Museum wird bis zum 18. Februar 2018 eine Ausstellung der besonderen Art präsentiert. Mittels Röntgenbilder soll das Innenleben ikonischer Stücke von Cristóbal Balenciaga enthüllt werden.


step

Art to Go: Louis Vuitton kollaboriert erneut mit Jeff Koons

Berühmte Kunstwerke auf den Bags von Louis Vuitton? Eine Vision, die bereits durch die letzte Kooperation zwischen der Marke und dem Künstler Jeff Koons realisiert wurde, geht jetzt in die zweite Runde.


step

Mansur Gavriel: Rosafarbener Pop-up-Store in New York

Auf der Madison Avenue in New York werden Girly-Träume wahr, denn das Label Mansur Gavriel hat auf der berühmten Shoppingmeile einen vollständig in Rosé getauchten Pop-up-Store eröffnet.